"Air Force One" am Flughafen Riem

Am 14.03.1976 landete die Air Force One am Flughafen München Riem. Allerdings nur zur Hälfte...

Denn es handelte sich bei der Boeing 707-430 nicht um die Original Air Force One, sondern um die am 30. November 1975 von der Lufthansa ausser Dienst gestellte 16 Jahre alte "Frankfurt" (D-ABOD / 17720).

Im März startete die D-ABOD mit Genehmigung des weißen Hauses in Washington mit Sonderlackierung und der Registrierung TC-AHG in Hamburg und landete am 14. März 1976 in München Riem - für den Film "Das Ultimatum" (Originaltitel: Twilight’s Last Gleaming) von Robert Aldrich in Kooperation mit der Bavaria Film.

Die linke Flugzeugseite der Boeing 707-430 war dabei in der Originallackierung der Lufthansa, die rechte Seite hingegen in der Lackierung der Air Force One - SAM.

Zum Ende der Dreharbeiten flog die D-ABOD wieder zurück nach Hamburg. Am 19. März 1976 beendete die ehemalige Lufthansa "Frankfurt" ihre fliegerische Laufbahn mit 59.024 Flugstunden.

Die Maschine steht seitdem am Hamburger Flughafen, war dort lange Zeit als D-AHFG ein Traniningsobjekt und wurde 1999 für eine obligatorische Mark an den Hamburger Flughafen verkauft und ist seit 2010 wieder in ursprünglicher Originallackierung und teilrenoviert als "Airport One" am Flugfeldrand geparkt. Angeblich ist die Airport One Baujahr 1960 noch flugtauglich!


Quellen:
utexas.edu (Bild: Air Force One - gemeinfrei)
Hamburt Airport Friends